Wann Sollte Man Creatin Nehmen?

Wann Sollte Man Creatin Nehmen
Einnahme vor oder nach dem Training – Die meisten Sportler nehmen Kreatin entweder weniger als eine Stunde vor oder direkt nach dem Training ein. Der Einnahmezeitpunkt von Kreatin nach dem Training kann deshalb vorteilhaft sein, da durch das Training die Durchblutung angeregt wird und die Zellen dadurch schneller mit Kreatin versorgt werden können.

Wann ist es sinnvoll Creatin zu nehmen?

Für welche Sportler ist Kreatin sinnvoll? – Die Einnahme von Kreatin lohnt sich im Grunde für jede Art von Sport, bei dem der Körper für kurze Zeit in die anaerobe Energiebereitstellung wechseln muss. Im Kraftsport, etwa bei Wiederholungen mit hohem Gewicht oder beim Sprinten über eine Distanz von 100 Meter.

Sollte ein Anfänger Creatin nehmen?

Ab wann solltest du Creatin einnehmen?! – Wir raten unbedingt davon ab als Trainingsanfänger direkt Creatin zuzuführen. Dass liegt nicht daran, dass der Körper das Creatin nicht zu diesem Zeitpunkt schon nutzen könnte, sondern viel mehr am Sportler selbst.

  • Viele Anfänger haben zu Beginn sehr gute Kraftzuwächse, einen relativ schnellen Muskelaufbau und brauchen Zeit um Übungen und Techniken gut zu erlernen.
  • Creatin ist zu diesem Zeitpunkt kontraproduktiv.
  • Wir haben die Erfahrung gemacht, dass viele Anfänger durch eine Creatineinnahme ein wesentlich höheres Verletzungsrisiko besitzen.

Zu Beginn kann man seine Kraft noch nicht so gut abschätzen. Wie viel hält mein Körper aus? Wie viel Regeneration benötigt dieser usw. ? Muskulatur und Bänder müssen Zeit zum Regenerieren bekommen, ebenso wie der Rest des Körpers. Bei manchen Athleten kann Creatin zu Beginn eine 15 – 25% Leistungssteigerung bewirken.

Als Anfänger, der evtl. eine Technik noch nicht richtig beherrscht ist diese „Extrakraft” schnell ein Hindernis. Er führt Techniken schlechter aus oder überschätzt seine Kraft. Nicht selten kommt es so zu muskulären Verletzungen, Sehnenentzündungen und vielem mehr. Lerne deinen Körper immer erst kennen – was ist er im Stande zu leisten? Wie viel Regeneration benötigt er? Creatin kann später dabei helfen die Leistung auszureizen und dem Training nochmal einen Extra-Push zu geben.

Zu Beginn würden wir daher nicht zu einer Supplementierung von Creatin raten.

Wie viel Kreatin für Muskelaufbau?

Fazit –

Creatine kann den Muskelaufbau optimieren. Sie ist eine körpereigene Säure, die hauptsächlich in den Muskelzellen vorhanden ist. Mit Creatine kann die sportliche Leistung gesteigert werden. Empfehlenswert sind beim Muskelaufbau täglich 3 g Creatine, die möglichst mit Saft aufgenommen werden. Koffein und Alkohol mindern die Wirkung von Creatine und gewünschte Erfolge bleiben aus.

Du möchtest dein Muskelaufbau-Training aufs nächste Level bringen? Mit unserem kostenlosen Body Check kannst du deine Ziele definieren und erhältst individuelle Trainings- und Ernährungs-Tipps, Jetzt kostenlosen Body Check starten Mehr Wissenswertes von foodspring:

Die besten Supplements für deine Performance beim Training 6 wissenschaftlich belegte Effekte von Krafttraining, die du noch nicht kennst Der #1 Grund, warum deine Muskeln trotz Training nicht wachsen Großer Bizeps in 3 Sekunden – diese Studie zeigt dir, wie’s geht! Push & Pull – Grundlagen des Krafttrainings, die du kennen musst

Artikel-Quellen Wir bei foodspring verwenden nur qualitativ hochwertige Quellen sowie wissenschaftliche Studien, die unsere Aussagen in Artikeln stützen. Lies hierzu auch unsere Editorial Richtlinien durch Erfahre, wie wir Fakten prüfen damit unsere Artikel immer korrekt, verlässlich und vertrauenswürdig sind.

Warum ist Creatin erst ab 18?

Dieses Thema ist etwas heikel: Jugendliche fangen immer häufiger schon mit weniger als 18 Jahren an, Kraftsport zu betreiben. Und immer mehr von ihnen wollen dies mit Nahrungsergänzungsmitteln unterstützen. Dabei gibt es vieles zu beachten: wächst der Körper noch oder ist er ausgewachsen? Welcher Körpertyp bist du? Und vor allem: welche Supplements dürfen eingenommen beziehungsweise verkauft und erworben werden und welche sind für Minderjährige streng verboten! Planet Muscle 2018-01-20 14:40:00 20.01.2018, 14:40 2018-01-20 14:40:00 2018-02-06, 17:48 / / Muskelaufbau Dieses Thema ist etwas heikel: Jugendliche fangen immer häufiger schon mit weniger als 18 Jahren an, Kraftsport zu betreiben.

Und immer mehr von ihnen wollen dies mit Nahrungsergänzungsmitteln unterstützen. Dabei gibt es vieles zu beachten: wächst der Körper noch oder ist er ausgewachsen? Welcher Körpertyp bist du? Und vor allem: welche Supplements dürfen eingenommen beziehungsweise verkauft und erworben werden und welche sind für Minderjährige streng verboten! Dein Körper wächst noch Das Wachstum eines Körpers ist immer sehr unterschiedlich und individuell.

Meist, so sagt man, ist man nach der Pubertät, sprich ab circa 16 Jahren weitestgehend ausgewachsen. Bei vielen Männern dauert das Wachstum noch bis 21 Jahre an! Deshalb höre auf deinen Körper. Nur weil du mit 15 noch eher schmächtig bist, heißt das noch nicht, dass sich dein Muskeltonus schon voll ausbildet hat.

  1. Greifst du zu früh auf Weight Gainer zu, läufst du nämlich dann Gefahr, zu viel Fett anzusetzen, denn Mittelchen wie diese oder Proteinpulver machen nur Sinn bei einem intensiven Krafttraining.
  2. Und dieses macht erst nach der Pubertät wirklich Sinn! Zu frühes Training, sprich in der Entwicklungsphase des Körpers, kann zu Spätfolgen in den Gelenken führen! Daher ist 16 oder 17 das früheste Alter, um mit Krafttraining anzufangen! Willst du dich selbst oder dein Kind (für alle Erwachsenen, die gerade mitlesen) früh auf einen starken Körper vorbereiten, helfen spielerisch sportliche Aktivitäten wie Klettern, denn so wird mit dem Eigengewicht die Muskulatur früh an eine gewissen Beanspruchung gewöhnt und das ohne zusätzliches, vorerst schädliches Gewicht auf dem noch wachsenden Menschen! Es gibt zwar Studien, die das Krafttraining schon ab 6 Jahren begünstigen und feststellen, dass es keine negativen Folgen nach sich zieht, aber dies ist dann doch typabhängig und schließlich muss weniger auf die Muskeln, als auf die Gelenke sehr stark Rücksicht genommen werden.
See also:  Wann Muss Ich KüNdigen Rechner?

Was geht sind Übungen mit dem eigenen Körpergewicht, welche aber auch in vielen sonstigen Sportarten vorkommen. Weitere Sportarten, die früh man zum Kraftgewinn aufnehmen kann und eine Komponente zum Muskelaufbau haben sind Kampfsport (z.B. Boxen), Schwimmen, Zirkeltraining, Parkour und Ähnliches.

  • Was bei zu starkem Muskelaufbau im Wachstum ebenfalls der Fall sein kann: die Rumpfmuskulatur wird so stark, dass das Skelett nicht sein volles Längenwachstum erreicht.
  • Dann ist der Körper zwar muskulös, bleibt aber klein.
  • Dies sind Einzelfälle und gegen eine Stärkung der Muskulatur ist grundsätzlich nichts einzuwenden.

Gerade bei einem wachsenden Menschen ist jedoch Maß halten die Devise. Supplements für unter 18 Jahre Beginnst du schon als Schüler mit dem Krafttraining, kannst du natürlich neben einer gesunden Ernährung, die auf hochwertige Kohlenhydrate und viel Eiweiß ausgerichtet ist, auch auf diverse Nahrungsergänzungsmittel zurückgreifen.

Mineralien wie Zink, welches vor allem für den Aufbau sehr wichtig ist, so wie Vitamine sind in jedem Alter unbedenklich. Auch ist ein Eiweißpulver, vorzugsweise ein klinisch getestetes mit viel Protein und wenig Zucker, bei richitger Anwendung unbedenklich und kann dein Training unterstützen. Bei Weight Gainern solltest du wie gesagt darauf achten, ob du wirklich sehr schlecht zunimmst oder ob du dir nicht einfach ein wenig Zeit geben musst.

In den USA werden immer häufiger protein- und kohlenhydratreiche Drinks an Kinder und sogar Kleinkinder verabreicht, um deren Muskelbildung zu fördern. Das Ergebnis ist jedoch, dass weiterhin die Fettleibigkeit der Kinder in den USA steigt. In vielen Produkten für das Muskelwachstum ist viel Zucker enthalten; daher lass dich lieber von Fachpersonal beraten und greife zum richtigen Produkt! Außerdem solltest du auf die Zutatenliste achten, denn in vielen Weight Gainern ist Kreatin enthalten, welches für Jugendliche unter 18 Jahren nicht zum Verkauf steht.

Es gibt allerdings eine Reihe Mass Gainer ohne Kreatin, Geht es nicht um Protein, sondern um Kohlenhydrate, sind Oats also Hafermehl oder das schnell verdauliche Vitargo vorzuziehen. Das beliebte und günstige Maltodextrin (schnelles Kohlenhydrat) kann in zu großen Mengen (kleinere sind natürlich okay!) zu einer Desensibilisierung auf Insulin führen, weil der Insulinspiegel immer auf der Spitze ist.

Dies ist eher etwas für erfahrene Sportler mit einem durchdachten Ernährungsplan. Was Fatburner angeht, so sind die meisten Abnehm-Supplements tatsächlich legal für Minderjährige. Es gibt nur einige Ausnahmen, die nicht an Minderjährige verkauft werden dürfen.

Trotzdem empfehlen wir die Einnahme von Fatburnern bei unter 18 Jahren nicht, vor allem, weil davon auszugehen ist, dass du noch am Anfang deiner Fitness-Karriere stehst und die Einnahme von Fatburnern eher etwas für erfahrene Sportler ist, die ihren Körper sehr gut kennen. Ansonsten sind tatsächlich die meisten Supplements, die in Deutschland für Erwachsene zugänglich sind, auch bei Minderjährigen nicht illegal.

Selbst an Trainingsboostern mit hohem Koffeininhalt sind viele Produkte vollkommen ohne Alterseinschränkung ausgezeichnet. Jedoch ist viel Koffein für einen jungen Körper enorm ungesund und macht in den ersten Jahren des Krafttrainings auch nicht wirklich Sinn, da sich der Körper erst an die Leistung gewöhnen muss, die er beim Training vollbringen muss, bevor eine weitere Steigerung möglich ist.

  1. Testo-Booster, die die Ausschüttung des männlichen Sexualhormons Testosteron anregen, werden von Kraftsportlern als zusätzlicher Reiz eingenommen, denn das Hormon sorgt für die erhöhte Proteinsynthese und das Muskelwachstum beim Mann.
  2. Jedoch ist es vor allem für Sportler sowie Nicht-Sportler in einem höheren Alter geeignet, da der Testosteronwert mit dem Alter sinkt.
See also:  Ab Wann SchwimmflüGel?

Jugendliche, die die Pubertät noch nicht überschritten haben, produzieren gerade erst genug dieses Hormons, weshalb die Supplementierung von hormonanregenden Substanzen völlig unsinnig ist und bei einschlägiger Wirkung negative Folgen haben kann. Doch auch hier gibt es keine Altersgrenze.

  • Die Einnahme ist bei Jugendlichen nur sehr fragwürdig und im Zweifel vollkommen ineffektiv.
  • Supplements für über 18 Jahre Die einzige Supplement-Kategorie, die tatsächlich nicht für Minderjährige ist, ist Kreatin.
  • Auch wenn Kreatin neben der Kraft auch kognitive Fähigkeiten steigert und ganz normal in Fleisch enthalten ist, ist es aufgrund des Wachstums des Körpers nicht für Jugendliche unter 18 Jahre.

Laut einiger Quellen liegt das daran, dass bei früher Einnahme des Kreatins die körpereigene Produktion an Kreatin auf 0 gesetzt wird und womöglich kein eigenes Kreatin mehr produziert wird. Setzt man das Supplement ab, entsteht also schnell ein Defizit, auch wenn der Körper nur wenig Kreatin selber über die Leber produziert und über Fleischprodukte aufnehmen kann.

  • Diese Erklärung ist allerdings ziemlich fraglich und die Gefahr in der Überdosierung von Kreatin ein veralteter Mythos ist.
  • Dennoch bleibt das Jugendschutzgesetz bei Kreatin.
  • Was zu empfehlen ist Wie man sieht ist fast jedes Sport-Supplement auch für Minderjährige zugänglich.
  • Doch bei unter 18 und vor allem unter 16 Jahren machen nur die wenigsten davon auch Sinn.

Protein Pulver gehen immer und werden sogar für das Wachstum von Kleinkindern bereits vertrieben. Vitamine, Omega-3 und Mineralien machen bei körperlicher Belastung sehr viel Sinn und sollten auch bei der täglichen Nahrung nicht fehlen. Doch hier sind wir schon beim ersten Ratschlag: Nahrungsergänzungsmittel ersetzen keine Nahrung, daher achte darauf, dich auch sonst gesund und ausgewogen zu ernähren.

Mageres Rindfleisch, Geflügel, Fisch, Ei, magerer Käse, Vollkornprodukte, Haferprodukte, Gemüse, Obst, Hülsenfrüchte und Nüsse gepaart mit viel Wasser und Tee sind schon die halbe Miete. Den Rest macht ein gutes, diszipliniertes Training aus. Supplements bilden die Kirsche obendrauf. Für die schnelle Energiegewinnung oder Gewichtszunahme helfen komplexe Kohlenhydrate als Supplement, beispielsweise ein leckerer Energy Cake.

Eiweißriegel und spezielles Fitness-Food sind gut, um deine Ernährung zu unterstützen und deine Lust auf Süßigkeiten zu befriedigen. Ansonsten raten wir dir in einem jungen Alter mit wenig Erfahrung weder zu Trainings-Boostern noch zu Testo-Boostern oder Fatburnern.

Bist du unter 16, trainiere erstmal ein Weilchen, danach kannst du Aminosäuren wie BCAAs oder Glutamin als zusätzliche Proteinbausteine zu dir nehmen, um dein Muskelwachstum zu verbessern; oder du kannst Arginin und Citrullin oder AAKG für die Durchblutung der Muskeln vor dem Training ausprobieren. Kreatin ist dir erst ab 18 Jahren erlaubt.

Immer, für jeden und in jedem Alter illegal sind zugeführte anabole Hormone, umgangssprachlich als Anabolika bezeichnet ! Anders als bei den sogenannten Testo-Boostern wird die Hormonausschüttung nicht gefördert, sondern es werden dem Körper Hormon e hinzugefügt.

Was passiert wenn man zu wenig trinkt und Creatin nimmt?

Auf was sollte ich bei der Verwendung von Kreatin-Produkten achten? –

  • In Nahrungsergänzungsmitteln liegt Kreatin meist als Kreatin-Monohydrat vor. Die Einschätzung einer möglichen Leistungssteigerung gilt für diese Verbindung. Bei Kreatin-Variationen aus Malat, Ester, Citrat oder Pyruvat ist kein Vorteil gegenüber Kreatin-Monohydrat zu erkennen. Diese Verbindungen konnten noch nicht wissenschaftlich bewertet werden, da die Datenlage zu gering ist.
  • Obwohl Kreatin leistungsfördernd wirken kann, bedeutet dies weder, dass die Einnahme jedem Sporttreibenden nutzt, noch dass keine unerwünschten Wirkungen auftreten können. Verzehren Sie längere Zeit Kreatin, dann sinkt z.B. die Bildung dieses Stoffes in Ihrem Körper.
  • Aktuelle Studien aus den USA zeigen, dass eine kurz- und langfristige Supplementierung (bis zu 30 Gramm / Tag für 5 Jahre) bei Erwachsenen sicher und gut verträglich ist. Bekannt ist jedoch, dass bei zu hohen Dosierungen und schlechtem Auflösen von Kreatinpulver die Gefahr von Durchfall und Erbrechen besteht. Auch Auswirkungen auf andere Organe werden diskutiert.
  • Personen mit bestehenden Nierenleiden oder Personen mit einem erhöhten Risiko für Nierenkrankheiten (z.B. Diabetes, Bluthochdruck) wird davon abgeraten, Nahrungsergänzungsmittel mit Kreatin zu verzehren,
  • Kreatin bewirkt, dass die Muskeln dem Körper Wasser entziehen, deshalb sollten Sie immer darauf achten, genug Flüssigkeit aufzunehmen. Durch Wassereinlagerung in die Muskelzellen steigt das Körpergewicht – gerade, wenn Sie Lauf- oder Spielsport betreiben, eher ein unangenehmer Nebeneffekt. Es erhöht sich der Druck in den Zellen. Dadurch kann Ihr Verletzungsrisiko ansteigen,
  • Achten Sie bitte auf verlässliche Einkaufsquellen. Bei Bestellungen über das Internet bei unbekannten Anbietern im Ausland besteht ein Risiko, dass die Präparate mit Schwermetallen oder verbotenen Zusätzen belastet sind. Eine spezielle Liste für Sporttreibende mit Nahrungsergänzungsmitteln, die auf verbotene Stoffe getestet wurden, präsentiert der Olympiastützpunkt Rheinland im Internet ( Kölner Liste ).
See also:  HäMatokrit Ab Wann GefäHrlich?

Ist Creatin auch für Nicht Sportler gut?

Creatin ist allgemein bekannt als eine Aminosäure. Genau genommen ist es aber ein Tripeptid, das heißt es besteht aus drei Aminosäuren: Glycin, L-Arginin und L-Methionin. Es wirkt, indem es die körpereigene ATP (Adenosintriphosphat) Produktion vereinfacht, die uns als Energielieferant dient.

Auf Grund dieser Wirkung ist Creatin vor allem für Leistungssportler ein sinnvolles Nahrungsergänzungsmittel. Da der Körper ATP jedoch nicht ausschließlich für sportliche Aktivitäten benötigt, kann Creatin auch für nicht Sportler von großem Nutzen sein. Kreatin ist deswegen neben dem Whey Protein eines der bekanntesten Sportnahrungsergänzungsmittel.

Glücklicherweise ist es auch eines, der am meist untersuchten Nahrungsergänzungsmittel. Alles, was du rund um Creatin wissen musst, wird nachfolgend geklärt.

Welche Marke hat das beste Kreatin?

Creapure ® – das beste Creatin-Monohydrat – Als bestes Creatin-Monohydrat gilt Creapure ®, Creapure ® ist der Markenname für ein Creatin-Monohydrat, das sich durch seine besonders hohe Reinheit und optimale Löslichkeit auszeichnet. Es besteht zu 99,99 % aus Creatin-Monohydrat.

  • Creapure ® wird ausschließlich von der Firma AlzChem Trostberg GmbH in Bayern produziert.
  • Es ist also ein geschützter Begriff, wie etwa Tempo ® für Taschentücher oder Labello ® für Lippenpflege.
  • Wer beim Kauf auf die Bezeichnung Creapure ® achtet, stellt also sicher, dass sein Creatin-Monohydrat nicht nur die höchste Reinheit besitzt, sondern auch in Deutschland hergestellt wurde.

Creapure ® ist zudem auf der Kölner Liste ® und wird somit regelmäßig auf ausgewählte Dopingsubstanzen untersucht. Ein weiterer wichtiger Faktor, der für Creatin-Monohydrat als bestes Creatin spricht: Die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) bezieht sich bei ihrer Sicherheitsbewertung von Kreatin ausdrücklich auf die Einnahme von Creatin-Monohydrat.

Was sollte man nicht mit Creatin nehmen?

Zeitpunkt der Creatin Einnahme – Die Aufnahme von Creatin ist optimal entweder direkt vor dem Training oder nach dem Aufwachen. Die Uhrzeit spielt keine Rolle. Wir empfehlen dir, Creatin mit Fruchtsäften wie Apfel- oder Traubensaft einzunehmen. Mit Kaffee oder Alkohol solltest du das Pulver oder die Kapseln nicht einnehmen.

Was bringt Creatin vor dem Training?

Ist es sinnvoll, Kreatin vor dem Training einzunehmen? – Studien sind sich zwar einig, dass Kreatin nach dem Training bessere Ergebnisse beim Aufbau von Masse und Kraft erzielt als Kreatin vor dem Training, aber auch die Supplementierung vor dem Training hat ihre Vorteile.

  • Vor allem in Kombination mit Koffein.
  • Reatin, das 30-60 Minuten vor dem Training eingenommen wird, füllt die Kreatin-Defizite der Muskeln auf, die beim Krafttraining sehr schnell verbraucht werden.
  • Dies soll dazu beitragen, dass Sie mit mehr Kraft trainieren.
  • Studien haben jedoch gezeigt, dass der Effekt der Leistungssteigerung während des Trainings besonders deutlich ist, wenn Kreatin vor dem Training gleichzeitig mit Koffein eingenommen wird,

Koffein als Prä-Workout-Ergänzung steigert die Energie und die Leistung, und Kreatin verstärkt diesen Effekt.

Sollte man Creatin vor oder nach dem Training nehmen?

Einnahme vor oder nach dem Training – Die meisten Sportler nehmen Kreatin entweder weniger als eine Stunde vor oder direkt nach dem Training ein. Der Einnahmezeitpunkt von Kreatin nach dem Training kann deshalb vorteilhaft sein, da durch das Training die Durchblutung angeregt wird und die Zellen dadurch schneller mit Kreatin versorgt werden können.

Wann sollte man Creatin vor dem Training nehmen?

Ist es sinnvoll, Kreatin vor dem Training einzunehmen? – Studien sind sich zwar einig, dass Kreatin nach dem Training bessere Ergebnisse beim Aufbau von Masse und Kraft erzielt als Kreatin vor dem Training, aber auch die Supplementierung vor dem Training hat ihre Vorteile.

  • Vor allem in Kombination mit Koffein.
  • Reatin, das 30-60 Minuten vor dem Training eingenommen wird, füllt die Kreatin-Defizite der Muskeln auf, die beim Krafttraining sehr schnell verbraucht werden.
  • Dies soll dazu beitragen, dass Sie mit mehr Kraft trainieren.
  • Studien haben jedoch gezeigt, dass der Effekt der Leistungssteigerung während des Trainings besonders deutlich ist, wenn Kreatin vor dem Training gleichzeitig mit Koffein eingenommen wird,

Koffein als Prä-Workout-Ergänzung steigert die Energie und die Leistung, und Kreatin verstärkt diesen Effekt.