Was Verdient Ein Kreuzfahrtkapitän?

Was Verdient Ein Kreuzfahrtkapitän
– Wie wichtig der Job eines Kapitäns ist, wird auch schnell klar, wenn man weiß, dass Kapitäne die besten Monatsgehälter auf dem Schiff verdienen. Einflussfaktoren auf das Einkommen sind neben der Größe des Unternehmens und des jeweiligen Schiffes, die zurückgelegte Strecke und die Berufserfahrungen, die der Kapitän bereits mit sich bringt.

Was verdient ein 1 Offizier auf einem Kreuzfahrtschiff?

Gehalt in der Branche der Schifffahrt – Der Traumberuf auf hoher See lockt als Schiffsmechaniker mit einem Einstiegsgehalt von 1.600 bis 2.200 Euro monatlich. Das Einstiegsgehalt als nautischer oder technischer Offizier am Bord liegt bei circa 2.400 Euro.

  • Das Gehalt steigt mit der Berufserfahrung.
  • Nach fünf Jahren Dienst sind es durchschnittlich 2.700 Euro im Monat.
  • Ein Offizier erhält in Abhängigkeit zum Tarifvertrag ein Basisgehalt von 3.100 Euro plus Zuschläge.
  • Ein Kapitän verdient bei mehr als 3.500 Bruttoraumzahl des Schiffes monatlich rund 4.300 Euro, exklusive Überstunden, Nachtarbeit und Feiertagszuschläge.

Mehrjährige Erfahrung als Kapitän vergüten Reedereien mit bis zu 6.000 Euro im Monat. Als Schifffahrtskaufmann/-frau liegt das Einstiegsgehalt im Durchschnitt bei 1.900 bis 2.000 Euro pro Monat. In Abhängigkeit zum Standort, Hafen, Spedition und Reederei variiert das Gehalt.

Wie viel verdient man bei der Aida?

Basierend auf 164 Gehaltsangaben beträgt das durchschnittliche Gehalt bei AIDA Cruises zwischen 21.000 € für die Position „Verkaufskraft im Einzelhandel’ und 116.300 € für die Position „Hoteldirektor’. Die Gehaltszufriedenheit liegt bei 2.6 von 5 und damit -21% unter dem Branchendurchschnitt.

Was verdient der Aida Kapitän?

– Wie wichtig der Job eines Kapitäns ist, wird auch schnell klar, wenn man weiß, dass Kapitäne die besten Monatsgehälter auf dem Schiff verdienen. Einflussfaktoren auf das Einkommen sind neben der Größe des Unternehmens und des jeweiligen Schiffes, die zurückgelegte Strecke und die Berufserfahrungen, die der Kapitän bereits mit sich bringt.

Auf welchem Kreuzfahrtschiff verdient man am meisten?

Gehaltstabelle: So viel verdienen Angestellte aus Deutschland auf der Aida – Auszubildende aus Deutschland starten auf der Aida im 1. Lehrjahr (beispielsweise ein Kaufmann für Büromanagement oder Fachinformatiker für Systemintegration) mit 709 Euro brutto monatlich.

Job Brutto-Gehalt pro Jahr
Scout 20.000 bis 25.000 Euro
Rezeptionsmitarbeiter 23.000 bis 26 000 Euro
Front-Office-Manager 30.000 bis 33.000 Euro
Fitnesstrainer 20.000 bis 25.000 Euro
Kosmetikerin im Spa-Bereich 20.000 bis 25.000 Euro
Bar-Keeper 22.000 bis 25.000 Euro
Koch 28.000 bis 55.000 Euro
Servicemitarbeiter 20.000 bis 27.000 Euro
General-Manager 80.000 bis 100.000 Euro
Spa-Manager 40.000 bis 55.000 Euro
Sicherheitsoffizier 50.000 bis 75.000 Euro
Nautischer Offizier 40.000 bis 90.000 Euro
Erster Technischer Offizier 60.000 bis 100.000 Euro

Quelle: Ostsee-Zeitung.de Lesen Sie auch: Gehalt: So viel verdienen die Deutschen im Durchschnitt.

Wer verdient am meisten auf einem Kreuzfahrtschiff?

Kapitäne verdienen deutlich mehr – Die deutsche Gehaltsdatenbank gehalt.de beziffert die Einstiegsgehälter auf Kreuzfahrtschiffen je nach Verantwortungsbereich auf 1800 bis 2300 Euro netto. Üblich seien Sechs-Monats-Verträge, wobei sieben Tage die Woche gearbeitet werde.

  • In der Regel bezahlten die Reedereien dafür einen anschließenden Freizeitausgleich von rund zwei Monaten.
  • An der Spitze der Gehaltsskala liegen die Kapitäne, deren Gehalt mit der Größe des Schiffes und der damit einhergehenden Verantwortung steigt.
  • Das Gehalt für einen Kapitän bei einem großen Kreuzfahrtanbieter wie Tui Cruises beziffert gehalt.de auf 8000 bis 11.000 Euro brutto im Monat.

Quellen : Business Insider / Gehalt.de Lesen Sie auch: Was Verdient Ein Kreuzfahrtkapitän bak #Themen

Kreuzfahrt Carnival US-Dollar

Was verdient ein Reisebüro an einer Kreuzfahrt?

Wie angekündigt setzen die Reedereien ihr gemeinsames Vergütungsmodell auch im zweiten Jahr fort. Es gilt für Abfahrten vom 1. November bis zum 31. Oktober 2020. „Trotz zweistelligen Wachstums in diesem Jahr” halte man die Provisionen stabil, sagen Aida-Manager Uwe Mohr und Jörg Rudolph, Deutschland-Chef von Costa. Aida Cruises Jüngster Flottenzugang: Die „Aida Nova” Es bleibt bei zehn Prozent Grundprovision, die vor allem kleine Agenturen mit bislang wenig Kreuzfahrtumsatz mobilisieren soll. Reisebüros erhalten sie bereits ab acht verkauften Aida- oder Costa-Kabinen zum Premium-Tarif, was den Katalogpreis meint.

  • Zudem gibt es on top 200 Euro Provision für jede achte gebuchte Premiumkabine, sowohl bei Aida als auch bei Costa.
  • Ebenfalls zehn Prozent gibt es für Flugbuchungen Premium, An- und Abreisepakete werden mit acht Prozent Provision vergütet.
  • Der Marken- und Kombibonus, der zusätzlich zur Grundprovision je nach Umsatzplus berechnet wird, bleibt bestehen.
See also:  Wie Weit Vor Und Hinter Einer Einfahrt Darf Man Parken?

Auch im nächsten Geschäftsjahr wird es keine Rückforderungen bei rückläufigen Umsätzen geben. Die genauen Konditionen werden dieser Tage an die Vertriebspartner versandt.

Wie lange arbeitet man auf einem Kreuzfahrtschiff?

Arbeitszeiten – Die Arbeitszeiten auf Kreuzfahrtschiffen sind lang. Alle Angestellten, egal in welcher Position, müssen sieben Tage die Woche arbeiten, Freie Tage sind bei einem Arbeitseinsatz an Bord nicht vorgesehen. Darüber hinaus sind zehn bis zwölf Stunden Tage üblich,

Meist beginnt man früh morgens und ist erst spät abends fertig, hat aber im Laufe des Tages mehrere Stunden frei. Das gilt vor allem für Jobs in der Gastronomie und Hotellerie. Da es auf Kreuzfahrtschiffen ganz unterschiedliche Einsatzbereiche gibt, können die Arbeitszeiten auch je nach Tätigkeit variieren.

Meist werden jedoch alle Positionen für einen Zeitraum von etwa vier bis sechs Monaten besetzt. In dieser Zeit bist du ohne Unterbrechung auf dem Schiff im Einsatz und hast im Anschluss mehrere Wochen oder Monate frei. Langfristige Arbeitsverträge gibt es in der Welt der Kreuzfahrtschiffe nicht.

Wie alt ist Morten Hansen heute?

Unsere Crew in Staffel 6 | Verrückt nach Meer Morten Hansen (56), Kapitän (Folgen 175–209): Erholt vom wohlverdienten Skiurlaub wartet Morten Hansen an der Pier in Papeete auf die Ankunft der „Grand Lady”. Zwei Monate Kreuzfahrt liegen vor ihm, die den Norweger über Australien durch die geheimnisvolle indonesische und malaiische Inselwelt führen, bis er schließlich in Hong-Kong das Kommando an seinen Kollegen Elmar Mühlebach übergeben wird.

  1. | Bild: BR/Bewegte Zeiten GmbH/Gerrit Mannes Morten Hansen (56), Kapitän (Folgen 175–209): Erholt vom wohlverdienten Skiurlaub wartet Morten Hansen an der Pier in Papeete auf die Ankunft der „Grand Lady”.
  2. Zwei Monate Kreuzfahrt liegen vor ihm, die den Norweger über Australien durch die geheimnisvolle indonesische und malaiische Inselwelt führen, bis er schließlich in Hong-Kong das Kommando an seinen Kollegen Elmar Mühlebach übergeben wird.

Als Seefahrer in fünfter Generation kann Morten Hansen mit einem riesigen Erfahrungsschatz aufwarten. Den braucht er auch. Denn auch für den Kapitän sind einige Häfen auf dieser Reise Neuland, zumindest als Kapitän der Grand Lady. Sei es das komplizierte Manöver durch das Naturschutzgebiet Great Barrier Reef oder die Einfahrt in den Hafen von Shanghai- über die Mündung des Yangtse.

  1. Der Norweger ist immer Herr der Lage! Und auch an Land bleibt er neugierig.
  2. In Sydney lässt er es sich nicht nehmen, mit Weltfußballerin Nadine Angerer die Harbor Bridge zu erklimmen und in Osaka verwandelt er sich in einen Samurai-Schüler.
  3. Zurück auf seiner Grand Lady ist er dann aber wieder ganz der alte Kapitän von der Brügge! Elmar Mühlebach (49), Kapitän (Folgen 171–175; 209–220): Mit dem 49-jährigen Deutschen kommt ein neuer Chef auf die Brücke der Grand Lady.

Elmar Mühlebach schätzt die Vielseitigkeit seines Berufs, weshalb er als Kapitän auch schon Fracht-, Forschungs-, und Vermessungsschiffe kommandiert hat. Doch gerade eine Kreuzfahrt hat für ihn besondere Reize, wenn er mit viel Ruhe und Übersicht die schönsten und exotischsten Orte der Welt ansteuert.

Dann lässt er sich auch gerne von der Neugier seiner Passagiere anstecken. In Sabang wechselt er deswegen auf sein zweitliebstes Gefährt und heizt auf dem Motorrad zusammen mit Schiffsarzt Winni Koller über die indonesische Insel. Zuhause darf es für Kapitän Mühlebach dagegen etwas gemächlicher zugehen – hier ist er Hausmann und genießt den ganz normalen Alltag in seiner Heimat mit Frau und Kind.

Thomas Gleiß (56), Kreuzfahrtdirektor (Folgen 171–209): Nach über 25 Jahren auf hoher See ist Kreuzfahrtdirektor Thomas Gleiß mittlerweile mit allen Wassern gewaschen. Mit seiner nicht zu stillenden Neugier entdeckt er auch auf dieser Weltreise die entlegensten Orte, wie zum Beispiel einen verzauberten Märchenpark im Hinterland von Cairns oder eine kleine Sago-Manufaktur inmitten des molukkischen Urwalds.

In Costa Rica bis Auckland sieht der 56-Jährige die Welt jedoch durch andere Augen – durch die seines zweieinhalbjährigen Sohnes Lio. Der kleine Wonneproppen bringt zusammen mit seiner Mutter, Künstlerchefin Katrin Gleiß-Wiedmann, Geborgenheit und Familienglück an Bord. Auf Costa Rica freundet der sich gleich mit anhänglichen Papageien an und in der Südsee beweist der junge Weltenbummler Mut, als er mit Haien und Rochen planscht.

Ganz offensichtlich hat er die Seefahrer-Gene von seinem stolzen Papa geerbt! Umso schwerer fällt der Abschied in Neuseeland. Thomas Gleiß stehen danach noch sechs lange Wochen Weltreise bevor, bis er seinen geliebten Sohn wieder in die Arme schließen darf Christian Baumann (34), zweiter Offizier (Folgen 171–220): Als zweiter nautischer Offizier ist Christian Baumann eine wichtige Säule auf der Brücke.

  1. Während seiner Schicht führt der Wachoffizier das Schiff.
  2. Spätestens wenn das Anlegemanöver beginnt, übergibt der 34-Jährige an den Kapitän und steigt hinab auf das Mooring deck.
  3. Dort überwacht er das Herablassen des sechs Tonnen schweren Ankers.
  4. Der junge Pfälzer verfügt aber nicht nur über Sachverstand, sondern hat auch ein großes Herz.
See also:  Was Verdient Ein Pilot?

Auf der Brücke sammelt er die ausrangierten Seekarten ein und moderiert deren Versteigerung unter den Passagieren. Das Geld übergibt er zusammen mit Kreuzfahrtdirektor Thomas Gleiß an ein Kinderheim in Manila. Richtig durchatmen und entspannen kann er bei seinen Landgängen.

Beim Schnorcheln auf der Insel Tioman zusammen mit Reiseleiter Bernd genießt er die Ruhe – keine Motorengeräusche, keine Klimaanlage. Doch Traumberuf hin oder her – nach vier Monaten auf See nagt auch an ihm das Heimweh Friedrich „Fritz” Pichler (47), Flottenchef (Folgen 171–193): Als der Österreicher Friedrich Pichler vor 25 Jahren seine Ausbildung zum Koch begann, hätte er nicht damit gerechnet, wo er heute stehen würde: Als Flottenchef ist er auf mehreren Schiffen für die Konzipierung und Ausführung der Menüs verantwortlich.

Eine gute Ausbildung ist da aber nur die halbe Miete: Leidenschaft und Kreativität gehören auch dazu. So lässt sich der Küchen-Chef auf den zahlreichen regionalen Märkten von lokalen Spezialitäten und Traditionen inspirieren – und überrascht seine Gäste immer wieder mit außergewöhnlichen, lukullischen Meisterwerken.

Besonders stolz ist er auf einige riesige Thunfische, die er in der Südsee erbeutet und die sein Kochherz höher schlagen lassen. Mit seiner Begeisterung für kulinarische Gaumenfreuden steckt er auch die Küchencrew der Grand Lady an. Den Überschuss an Kartoffelpulver verwandelt er prompt in einen Wettbewerb, bei der das kreativste Gericht gewinnt.

Christian Jüngling, (35), Küchenchef (Folgen 186–220 ): Für den Berliner ist das Leben an Bord die perfekte Möglichkeit, seine zwei Leidenschaften unter einen Hut zu bringen: Kochen und Reisen. Seit beinahe zwölf Jahren fährt er um die Welt und dirigiert das perfekt einstudierte Küchenorchester.

  1. Die exotischen Reiseziele will er für die Gäste auch auf die Teller bringen.
  2. Deshalb begibt er sich regelmäßig auf die Jagd nach lokalen Früchten, Gewürzen und Gemüse.
  3. Dafür taucht er nicht nur tief in die Märkte Asiens ein, sondern schabt auf der Gewürzinsel Banda Neira auch Zimt als Rinde vom Baum und erntet Muskatnüsse.

Kaum die erworbenen Küchenschätze an Bord gebracht, experimentiert er in seinem Kochlabor, solange bis die Reiseziele als Geschmackserlebnis auf der Zunge zergehen Katrin Gleiß-Wiedmann (35), Künstlerische Leitung (Folgen 171–183): Während die Passagiere der „Grand Lady” auf der Südseeinsel Bora Bora die Urlaubsseele baumeln lassen, hat Katrin Gleiß-Wiedmann ein echtes Problem.

  • Nicht nur die künstlerische Leitung der Shows an Bord liegt in ihren Händen – sie muss unerwartet selbst als Vertretung auf die Bühne.
  • Der ständige Stress ist Alltag, aber Katrin ist eine echte Powerfrau.
  • Anders könnte sie Beruf und Familie auch gar nicht unter einen Hut bringen.
  • Immerhin sind auch ihr Ehemann, Kreuzfahrtdirektor Thomas Gleiß, und der gemeinsame Sohn Lio mit auf dem Schiff.

Zwar kümmern sich an Bord die Großeltern um den Zweieinhalbjährigen, trotzdem fordert der kleine Mann immer wieder Kuschelrunden mit seiner Mutter ein. Diese Doppelbelastung strapaziert ihr Nervenkostüm gehörig. Aber sobald Katrin mit ihren zwei Männern Zeit verbringen kann, sind alle Sorgen sofort vergessen.

  1. Mit ihnen erlebt sie bei privaten Ausflügen in der Südsee Momente voller Liebe und familiärer Harmonie – das beste Rezept gegen Stress im Job! Corina von Wedel-Gerlach (35), Entertainment-Managerin (Folgen 171–220): Wo sie geht und steht, singt und tanzt, verbreitet die gebürtige Münchnerin Freude.
  2. Und das nicht nur, weil es als Entertainment-Managerin ihr Job auf dieser Kreuzfahrt ist – es entspricht einfach ihrem Naturell.

Mit Schlagerstar Julian David und Reiseleiter Moritz bildet sie ein lustiges Dream-Team. In der Südsee schwimmen die Drei mit Rochen und Haien und lernen gemeinsam von Einheimischen tahitianischen Tanz. Nach der ungewöhnlichen Tanzstunde muss Cori Wettschulden einzulösen und zusammen mit Julian David auf die Show-Bühne.

  • Doch der gelernten Musical-Darstellerin offenbaren sich nicht nur die heiteren Seiten der Reise.
  • In Manila trifft sie auf Familien, die in äußerster Armut leben: „Ich habe Armut noch nie zuvor so gespürt und das hat mich sehr mitgenommen.” Mit einem Gefühl von Demut und Dankbarkeit geht sie zurück an Bord.
See also:  Wie Viele Eurofighter Hat Deutschland?

Im Mikrokosmos „Schiff” fühlt sich Cori nur von ihren Freundschaften gehalten. Umso mehr freut es sie, dass sich für Japan privater Besuch aus der Heimat angekündigt hat : Unsere Crew in Staffel 6 | Verrückt nach Meer

Was verdient ein Kapitän auf einer Yacht?

Gehaltsspanne: Kapitän/-in, Schiffsführer/-in in Deutschland 66.709 € 5.380 € Bruttogehalt (Median) bei 40 Wochenstunden : 50% der Datensätze liegen über diesem Wert und 50% darunter.57.117 € 4.606 € (Unteres Quartil) und 77.912 € 6.283 € (Oberes Quartil): 25% der Gehälter liegen jeweils darunter bzw. darüber.

Wo schläft der Kapitän auf einem Kreuzfahrtschiff?

14. Mai 2020 Neuigkeiten

Die Brücke ist die Kommandozentrale und somit das Heiligtum eines jeden Kreuzfahrtschiffes. Von hier aus manövrieren der Kapitän und seine Offiziere das schwimmende Hotel. Wie es darin aussieht und wer dort alles arbeitet, zeigt Ihnen Kapitän Dimitris Papatsatsis in einer Folge von „Hereinspaziert”.

Wie viel Trinkgeld bei Aida?

Trinkgeld – wie viel ist auf Kreuzfahrt üblich? – Was Verdient Ein Kreuzfahrtkapitän Für Trinkgelder muss man bei vielen Reedereien je nach Schiff und Kabinenkategorie mit 8-15 Euro pro Tag und Person rechnen, die auf die Bordrechnung addiert und am Ende der Reise gezahlt werden. Bei Reedereien wie AIDA und TUI Cruises sowie in vielen Pauschalpaketen ist das Trinkgeld bereits im Preis inbegriffen.

  • Auch Luxusanbieter wie SeaDream Yacht Club, Sea Cloud Cruises, Silversea, Seabourn und Regent Seven Seas Cruises haben Trinkgelder von vornherein im Reisepreis inkludiert.
  • Andere Reedereien wie Hapag-Lloyd Cruises, Star Clippers, MSC Cruises, Costa Kreuzfahrten, Phoenix und Hurtigruten stellen es Ihnen frei, ob und in welcher Höhe Sie den Service der Crew mit einem Trinkgeld anerkennen möchten.

Sie geben lediglich Empfehlungen für Gäste aus. Und wenn Sie möchten, können Sie am Ende Ihrer Kreuzfahrt entsprechend Trinkgeld-Umschläge verteilen. An Bord der Queens von Cunard, bei Celebrity Cruises oder bei Holland America Line werden Ihnen Trinkgelder für Kabinen- und Restaurant-Stewards auf dem Bordkonto mit Tagessätzen belastet.

Wer bekommt das Trinkgeld auf Kreuzfahrten?

Auf Nebenkosten schon beim Buchen achten – Ähnliche Erfahrungen hat man auch auf den Schiffen von Aida Cruises gemacht. Zwar erhebt die Reederei wie fast alle deutschen Reedereien kein obligatorisches Trinkgeld. An Bord geben Gäste der Service-Crew aber dennoch oft etwas.

  • Unseren Gästen ist es überlassen, ein freiwilliges Trinkgeld direkt an die Crew zu geben”, sagt eine Sprecherin.
  • Wie das Geld verwendet wird, entscheidet der Schiffsrat.
  • Die Erfahrung zeigt, das Gäste unseren guten Service an Bord schätzen und oftmals auf die Möglichkeit zurückgreifen, ein freiwilliges Trinkgeld zu geben.” Franz Neumeier rät, schon beim Buchen auf eventuelle Nebenkosten zu achten.

„Mit ein wenig gutem Willen kann man entsprechende Hinweise in den Unterlagen und Prospekten finden”, weiß der Reiseexperte. Wer in einem Reisebüro bucht, kann auch seinen Berater direkt nach Trinkgeldern fragen. Wurde das Geld an Bord zu Unrecht erhoben, können Reisende sich wehren: „Sie wenden sich am besten an die Rezeption”, sagt Neumeier.

Was verdient ein Schiffsführer im Hamburger Hafen?

Als Schiffsführer/in in Hamburg kannst du ein durchschnittliches Gehalt von 62752 Euro pro Jahr verdienen. Das Anfangsgehalt in diesem Job liegt bei 33692 Euro. Laut Datenerhebung von stellenanzeigen.de liegt die Gehaltsobergrenze bei 90824 Euro.

Was verdient ein Kapitän netto?

Brutto Gehalt als Kapitän –

Beruf Kapitän/ Kapitänin
Monatliches Bruttogehalt 9.320,03€
Jährliches Bruttogehalt 111.840,30€

Wir berechnen das Durchschnittsgehalt als Kapitän auf Grundlage unserer hauseigenen Gehaltsdatenbank. Unsere Einträge lassen auf ein durchschnittliches Bruttomonatsgehalt von 9.320,03€ schließen. Daraus ergeben sich ein Stundenlohn in Höhe von 56,60€ und ein gemitteltes Jahreseinkommen von 111.840,30€. Inhaltsverzeichnis:

  1. Gehalt als Kapitän
  2. Unterschiede beim Kapitänsgehalt
  3. Ausbildung zum Kapitän
  4. Voraussetzungen
  5. Ablauf
  6. Karrierechancen
  7. Weitere Gehälter vergleichen

+ 6.144,00 € jährlich kassieren? Staatliche Zulagen mitnehmen!! Ihr Bruttogehalt (Monat)* DSGVO sichere Serververbindung